05.02.2007    Rückblick 5. KW

Immer noch ist es saukalt! Aber wir wollen uns auf jeden Fall nicht beklagen - der Wintersturm, der in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag übers Land zog, brachte bei uns nur sehr viel Regen, nördlich von uns Schnee und die armen Menschen in Florida hatten unter einigen Tornados zu leiden!!! Da waren wir also gut dran im Vergleich zu allen anderen rundherum...

Am Samstag waren Renee und ich dann mal aus - zum Tanzen! Und zwar wurde in einer Kirche (wo auch sonst?) ein Swing-Dance-Abend veranstaltet. Zuerst gab es eine Dreiviertelstunde eine Einführung in die Tanzschritte und danach spielte eine Band auf und man konnte das eben frisch Erlernte üben. Ein paar Erfrischungsgetränke und Knabbersachen gab es auch, es erinnerte irgendwie an die Tanzschulparties von früher. Leider verlief der Tanzunterricht nicht so ganz nach unseren Vorstellungen, alle Tanzpaare stellten sich im Kreis auf, aber schon nach kurzer Zeit wurde durchgetauscht, da mussten die Herren eine Dame weiter nach rechts wandern! So hatte Renee sich das ja nun gar nicht gedacht, schließlich war er überhaupt ja nur mir zuliebe mitgekommen! Der Arme musste immer weiter wandern und hat sich aber tapfer geschlagen! Er war sehr erleichtert, als das Ende der Stunde gekommen war, und hatte aber auch tatsächlich sich alles gut gemerkt, sodass wir anschließend richtig loslegen konnten!!! Was uns nicht so gut gefiel war, dass die Band weniger Swing sondern mehr Jazz spielte, was jetzt nicht so ganz auf unserer Linie liegt. Also seilten wir uns ab und gingen noch ein Bierchen trinken, nachdem wir uns bei Natascha versichert hatten, dass Amber schön schläft und alles i. O. war.

Am Sonntag mussten wir uns dann noch von zwei Familienmitgliedern trennen: Wir haben endlich ein liebevolles Zuhause für unsere Hamster gefunden. Seit wir zwei Jahren hatten wir die beiden jetzt, den Sommer über lebten sie auf der Terrasse, aber über den Winter holten wir sie rein. Doch schon bald stellten sich wieder mal die ersten Allergieanzeichen bei Saskia ein, die ja immer am schlimmsten an den Tierhaarallergien leidet. Deshalb hatten wir schon vor Weihnachten die Hamster zum Verschenken angeboten, aber keine Abnehmer gefunden. Nun kam endlich doch ein Interessent, ein Vater mit zwei netten kleinen Mädchen, die bereits Meerschweinchen haben und sich deshalb mit diesen kleinen Nagern auskennen. Eigentlich durften sie nur einen Hamster, aber nach einem längeren Telefonat mit der Mutter nahmen sie dann beide mit und wir haben auch das Gefühl, dass unsere Hamster dort gut aufgehoben sind!

Den Samstag und den Sonntag haben wir dann auch das super-schöne Wetter genutzt (strahlender Sonnenschein, wenn auch etwas kühl, eigentlich astreines Kohlfahrtwetter!) und sind jeweils für zwei Stunden im Wald spazieren gewesen. Es war auch fast wie eine Kohlfahrt, denn wieder einmal waren wir mit Bollerwagen unterwegs, nur dass anstelle von Schluck dort die kleine Amber saß! Auch das Kohlessen muss dieses Jahr ausfallen, denn ich Trottel habe doch total vergessen, Pinkel beim Internetschlachter zu ordern! Wenn ich das jetzt noch nachhole, kommt die bestimmt viel zu spät an, denn wir rechnen ja damit, dass es jetzt irgendwann auch mal wieder wärmer wird...

Voriges Wochenende hatten übrigens die Großen ihren Spaß: Sie hatten ihre unbequemen Schreibtischstühle ausgemustert, weil sie langsam anfingen, Ölflecken auf dem Teppich zu hinterlassen. Trotzdem eigneten sie sich noch prima, um damit die Auffahrt hinunterzusausen!